Unser Top 5: Ein- und Auszahlungen

Unser Top 5 Wettanbieter im Hinblick auf Ein- und Auszahlungen
Bet 3000 Testbericht 14/15 Punkte

✪✪✪✪✪

➥ Zu unserem Testbericht

Testbericht: Betway 14/15 Punkte

✪✪✪✪✪

➥ Zu unserem Testbericht

888sport MEGA BONUS! 12/15 Punkte

✪✪✪✪✩

➥ Zu unserem Testbericht

Testbericht: 1xBet 12/15 Punkte

✪✪✪✪✩

➥ Zu unserem Testbericht

Testbericht Intertops 10/15 Punkte

✪✪✪✩✩

➥ Zu unserem Testbericht

 

So bewertet dein-wettanbieter.com Ein- und Auszahlungen

In der Kategorie „Einzahlungen und Auszahlungen“ können maximal 15 Punkte erreicht werden, was nochmals die Wichtigkeit dieser Kategorie unterstreicht. Die volle Punktzahl kann ein Wettanbieter nur dann erzielen, wenn er alle relevanten Zahlungsanbieter am deutschen Markt abdeckt und diese auch gebührenfrei nutzbar sind. Zu Abzügen kann es kommen, sofern die Ein- und Auszahlungslimits von den marktüblichen Limits abweichen. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Auszahlungsdauer bei E-Wallets.

Diese Tabelle hilft Dir, die Testberichte der Wettanbieter besser einzustufen. Bei dein-Wettanbieter.com herrscht 100% Transparenz, denn Fakten kann man nicht leugnen.

So zahlst Du Geld auf Dein Wettkonto ein

Einzahlungen und Auszahlungen bei WettanbieternSportwetten haben eine lange Tradition in Deutschland. Mit den neuen Technologien änderten sich auch die Möglichkeiten des Geldverkehrs. Hat man früher beim lokalen Buchmacher am Eck zumeist Bar bezahlt und mehr oder weniger anonym sein Wett Ticket erhalten, so muss man sich in Zeiten des Internets umorientieren. Eines ist gewiss: Willst Du eine Wette online platzieren, dann musst Du auf Dein Wettkonto Geld transferieren . Und genau hier kommen die Zahlungsanbieter, auch Zahlungsprozessoren genannt, ins Spiel. Jene Zahlungsanbieter stellen sicher, dass Deine Einzahlungen auf Deinem Wettkonto ankommen bzw. Deine Auszahlungen/Gewinne sicher zurück überwiesen werden.

Möglichkeiten für Einzahlungen und Auszahlungen

Um künftig die Wettanbieter so transparent wie möglich zu bewerten, teilt dein-Wettenanbieter.com die Zahlungsmöglichkeiten in verschiedene Gruppen. Innerhalb dieser Gruppen laufen die Einzahlungsprozesse ähnlich ab. Das soll dir helfen künftig effektiver deinen bevorzugen Zahlungsanbieter zu finden.
ACHTUNG: manche Zahlungsanbieter werden vom Eröffnungsangebot und Wettbonus der einzelnen Wettanbieter ausgeschlossen. Näheres dazu in den Testberichten!
⬆ zum Ranking

Bankeinzahlung/ BankTransfer

Wettanbieter mit BankeinzahlungDie Bankeinzahlung ist die klassischste Möglichkeit, um Einzahlungen und Auszahlungen zu tätigen. Sie ist auch seit der Geburtsstunde der Online Sportwette mit dabei und wird wohl die nächsten Jahrzehnte eine wesentliche Rolle spielen. Speziell beim Abwickeln von größeren Einzahlungen auf das Wettkonto und Auszahlungen hoher Gewinne retour auf Dein Bankkonto gibt es keine bessere Transaktionsmöglichkeit. Der Grund hierfür ist, dass Banktransaktionen weitgehend von Gebühren befreit sind. Weiters sind hohe Transaktionen vom eigenen Girokonto gedeckt und wirken vorbeugend in Sachen Geldwäsche.

Aber die klassische Bankeinzahlung ist in die Jahre gekommen, hat sie doch einen wesentlichen Nachteil – die Wartezeit. In der Regel dauern Banküberweisungen zweier unterschiedlicher Bankinstitute (Bankkonto des Wettanbieters, Bankkonto des Wettkunden) 2-3 Werktage. Zeit ist Geld – für den Wetter als auch für den Wettanbieter. Hat man einen zeitnahen Wettmarkt ins Auge gefasst, so wird man sich eher gegen die Banküberweisung entscheiden und zu Echtzeit-Einzahlungen, sogenannten Instant Zahlungsmöglichkeiten, greifen.

Instant Bankeinzahlungen

Hier wird ebenfalls Dein Girokonto belastet und größere Einzahlungen – sofern durch Deine Online-Bankkonto-Limits erlaubt – können bewegt werden. Die Vorteile sind also annähernd dieselben, auch hier wirst Du nur selten mit Gebühren belastet. Aber Du brauchst bei dieser Art von Einzahlungen unbedingt Deine Zugangsdaten für das Online Banking.

Die gängigsten Anbieter für den deutschsprachigen Raum sind EPS und Sofortüberweisung. Zudem spannend aber weniger verbreitet in Deutschland sind Rapid Transfer und Trustly.

Der Einzahlungsvorgang bei den Instant Methoden lauft wie folgt ab: Du entscheidest dich für eine Zahlungsanbieter im Kassenbereich des Wettanbieter. Dann wählst du deine Bank und kannst eine Online Banking Transaktion durchführen, die Du mit TAN Code unterzeichnest. Der große Vorteil zur herkömmlichen Banküberweisung ist, dass Dein Geld sekundenschnell (nach TAN Bestätigung) auf Deinem Wettkonto zur Verfügung steht.

Nachteile von Instant Bankeinzahlungen: Du kannst Dein Geld nicht auf EPS oder Sofortüberweisung zurück auszahlen lassen (Ausnahme: Trustly) – sprich für die Auszahlungen musst Du eine Transaktionszeit von 2-3 Tage aufs Girokonto einkalkulieren. Willst Du auch von schnelleren Auszahlungen profitieren, empfiehlt Dir dein-Wettanbieter.com die Nutzung von E-Wallets. Zudem besteht beim Online Banking immer die Gefahr des sogenannten Phishings, bei dem Kriminelle über Fake Webseiten versuchen an deine Daten ranzukommen. Bleibt man hier seiner täglichen Internet Banking Routine treu, sprich man logt sich immer über die bekannten und vertrauten Webseiten der Banken ein, ist man 100% sicher. Phishing ist kein Sportwetten Problem sondern ein generelles Sicherheitsproblem im Internet.
⬆ zum Ranking

E-WalletsWettanbieter und e-Wallet

E-Wallets, sogenannte elektronische Geldbörsen, können wie ein Zwischenkonto verwendet werden – gleichzusetzen mit Debit Kreditkarten. Viele dieser
E-Wallets spezialisieren sich auf Ein- und Auszahlungen zu/von Wettanbietern. Man kann bei den meisten auch eine Bankomatkarte anfordern und die ausbezahlten Gewinne direkt am Bankomat abheben. Die einzelnen Abhebungslimits sind abhängig von Deinem Account-Status. Je mehr Du den einzelnen Zahlungsanbieter nutzt, desto höher sind die Limits, bis hin zu kostenlosen Auszahlungen zurück auf Dein Girokonto.

Der Vorteil hier ist, dass der Zahlungsanbieter die Gebühren dem Wettanbieter berechnet und für Deine Ein- und Auszahlungen keine Gebühren anfallen. Manche Wettanbieter limitieren die gebührenfreien Auszahlungen auf 3-4 Auszahlungen im Monat. Das ist aber immer seltener der Fall.

Eines haben alle E-Wallets gemeinsam: man muss sich bei dem jeweiligen E-Wallet einmalig anmelden und seine Kreditkarte oder Bankkonto verifizieren. Das funktioniert innerhalb weniger Minuten und ist selbsterklärend.
⬆ zum Ranking

Die gängigsten E-Wallets am Deutschen Wettmarkt

Mit dieses Wallets kannst Du sicher und sekundenschnell auf Dein Wettkonto Einzahlungen und Auszahlungen tätigen.

Paypal

Paypal ist das gängigste und nachgefragteste E-Wallet am deutschen Markt. Aus den boomenden eBay Zeiten haben viele deutsche Staatsbürger noch ihr Paypal Konto. Die Beziehung zwischen Wettanbieter und Paypal wird rechtlich immer schwieriger. Nur wer sich für eine Deutsche Sportwettenlizenz beworben hat, darf nach Schleswig-Holstein Recht auch die Zahlungsmöglichkeit Paypal nutzen. Hier handelt es sich um rund 25 verschiedene Wettanbieter/Lizenzhalter. Da dieses Lizenzkonzept Anfang 2019 ausläuft, könnten die Karten bald neu gemischt werden. Lese hier die neuen Pläne der Bundesregierung. Bei dein-Wettanbieter.com bleibst du weiterhin gut informiert.

Skrill

Skrill hat seit der Geburtsstunde auf die Gambling Branche gesetzt und hat sich dort als erstes großes E-Wallet etabliert. Mit steigenden Marktanteilen steigt auch die rechtliche Verantwortung am deutschen Wettmarkt. Während in Österreich kaum Probleme bestehen, scheint Skrill in Deutschland mittlerweile auch immer mehr zu einem Privileg für lizensierte Wettanbieter zu werden. Die Registrierung ist einfach und kostenlos – zudem kann jeder User innerhalb weniger Tage eine Bankomatkarte anfordern. Einzahlungen auf das Skrill Konto können auch via Kryptowährung und Kryptowallet durchgeführt und prozessiert werden (Vorsicht bei den Gebühren!).

Neteller

Neteller wird zumeist im selben Atemzug wie Skrill genannt und unterscheidet sich von den Funktionen kaum. Die Tatsache, dass man vom Neteller Konto auf das Skrill Konto überweisen kann, verrät einiges über die enge Beziehung dieser beiden Wallets.

EcoPayz

Vom Prinzip her identisch mit Skrill und Neteller – allerdings eine eigenständige Marke mit weniger rechtlichen Auflagen. EcoPayz ersetzt zunehmens Skrill und Neteller am deutschen Markt. Vor allem für nicht-lizensierte Wettanbieter ist es die gängigste E-Wallet Lösung.

MuchBetter

Eine künftige Alternative bei den E-Wallets und Mitglieder der Electronic Money Association in Großbritannien ist MuchBetter. Die smarte Bezahl App will mit seinem Reward Programm überzeugen und man hat unter anderem 2019 einen Award für „Best Alternative or Digital Payments Programme“ gewonnen. Alle großen Wettanbieter wie Betway, 888sport arbeiten bereits mit MuchBetter.

Auszahlungsdauer bei E-Wallets

Fallbeispiel:

Stelll Dir vor, Du sitzt beim Montagabendspiel mit Deinen Freunden am Stammtisch und hast via Skrill bei einem Wettanbieter einbezahlt. Du platzierst eine Live-Wette auf das Spiel und gewinnst. Der Wettbetrag wird gut geschrieben und 5 Minuten nach Deiner Auszahlungsanforderung erhälst Du bereits eine Push Notification auf Dein Handy, dass Dein Gewinn auf dem Skrill Konto eingegangen ist. Du zückst Deine Skrill Bankkarte und zahlst zur Feier des Tages mit den erzielten Gewinnen. Das nennt man Service.

Allerdings herrscht hier große Diskrepanz bei den einzelnen Wettanbietern. Von unter 5 Minuten bis zu 7 Tage wartet man auf seine Wettgewinne.

Prepaidkarten: Paysafecard und Neosurf

Die Paysafekarte hat eine Sonderstellung. Man kann sie bei ausgewählten Shops und Tankstellen kaufen und damit direkt bei den Wettanbietern mittels freigerubbelter Codes einzahlen.

Eine Paysafekarte kann man auch online per Kreditkarte, etc. erwerben und direkt beim Wettanbieter einzahlen. Sollte der Wettanbieter nicht über eine Einzahlung per Paysafecard verfügen, so kann man den Umweg über Skrill oder Neteller nehmen. Sprich: man kauft die Paysafecard online und zahlt auf Skrill/Neteller mit der Paysafekarte ein. Und via Skrill/Neteller letztlich beim Wettanbieter. Auszahlungen auf die Paysafecard sind natürlich nicht möglich – hier kann man sich ebenfalls Skrill/Neteller bedienen oder die Gewinne vom Wettanbieter auf das Girokonto auszahlen lassen.

Neosurf ist der Newcomer unter den Prepaid Karten und funktioniert nach dem selben Prinzip.

Kryptowährung

Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin, Dash, Monero und wie sie alle heißen. Einzahlungen vom eigenen Kryptowallet auf das Wettkonto werden beim Buchmacher gerne gesehen – sie sind kostenschonend und der Kunde kann ebenfalls innerhalb weniger Minuten Geld auf sein Wettkonto transferieren.

Zwar hat der Kryptomarkt in 2018 einen satten Dämpfer erhalten, dennoch gibt es viele Experten die gerade den Sportwetten- und Glücksspielmarkt als große Zukunftschance für einen neuerlichen Aufschwung der Blockchain Coins sehen. Immer mehr Wettanbieter (1xBet, Intertops) nehmen die großen Coins in ihr Einzahlungssortiment auf – allen voran natürlich den Bitcoin. Seit Mai 2019 erholen sich die Kryptowährungen und so winken zu den Wettgewinnen auch saftige Kursgewinne.

⬆ zum Ranking

Am unkonventionellsten und schnellsten ist immer noch die Einzahlung per Kreditkarte

Kreditkarten WettanbieterKreditkarte: Die Kreditkarte spart im Vergleich zu den E-Wallets Zeit, da man kein Extra Konto registrieren und verifizieren muss. Die Kreditkarte ist bereits mit Ihrem Girokonto verbunden. Du läufst Gefahr, Geld zu verspielen, dass Du gar nicht besitzt. Also bitte Vorsicht – im Fall von Spielsucht Symptomen findest Du bei allen dein-Wettanbieter.com-Partnern Links zur Prävention.

Die meisten Kreditkarten können als Konto genutzt werden, somit kannst Du Deine Gewinne auch direkt auf die Kreditkarte retour auszalen lassen. Aber Vorsicht: die Kreditkarte birgt die meisten Transaktionskosten für die Wettanbieter – hier kommt es auch mal vor, dass bis zu 2% des Transaktionsbetrages auf den Endkunden –  also Dich – abgewälzt werden.
⬆ zum Ranking

Unser Bewertungssystem

Kriterium Erklärung Punktezahl
Bank­überweisung Bank­überweisung ist absoluter Mindest­standard bei Wettanbieter. Sofern EPS oder Sofort­überweisung angeboten werden, gibt es für fehlende, klassische Bank­überweisung keinen Punktabzug 1 Punkt
EPS, Sofort­überweisung, Rapid Transfer, Trustly Instant Bank­überweisungen werden bei der aktuellen rechtlichen Situation im deutsch­sprachigen Raum immer wichtiger. Werden mindestens 2 der genannten Payment Provider angeboten gibt es 2 Punkte 2 Punkte
Paypal Immer noch das nachgefragteste Wallet in Deutschland 3 Punkte
Skrill, Neteller Zwei Gigangten im Online Gaming Sektor 2 Punkte
Kryptowährung Ein- und Auszahlungen via Bitcoin und Co. 1 Punkt
EcoPayz Aufstrebendes Wallet, speziell für Nicht-Lizenzhalter am deutschen Markt 1 Punkte
Auszahlungs­dauer bei E-Wallets Alle Auszahlungen <2 Stunden werden extra prämiert 2 Punkte
Paysafecard Schöne Alternative 1 Punkt
Gebühren Gebührenfreie Ein- und Auszahlungen 2 Punkte
Limits Abzug bei Abweichung von der Norm Minus 1 Punkt

Bist Du mit unserem Punktesystem nicht einverstanden oder fehlt dir ein wesentliches Kriterium, so hinterlasse uns bitte ein Feedback per Mail an folgende Adresse [email protected].