Quotenvergleich

Bei www.vergleichsweise.info findest Du aktuelle Bundesliga-Quoten für Fußball, Handball und Eishockey. Viel Erfolg!

Quotenvergleich Bundesliga

Wettquoten sind nicht gleich Wettquoten, eine Erkenntnis, die ein moderner Sportwetter akzeptieren sollte. Die Berechnung für den Wettgewinn lautet Wettquote mal Wetteinsatz. Bei manchen Wettanbieter werden vom Wetteinsatz 5% als Wettsteuer einbehalten.  Sprich: je höher die Wettquote, desto höher der Auszahlungsbetrag.

Fallbeispiel: Man interessiert sich für ein neues Smartphone mit der Produktbezeichnung „XY“. Das neue Smartphone hat einen schnellen Prozessor und genügend Speicher, um künftig schnellstmöglich seine Livewetten via Mobile platzieren zu können. Das Smartphone „XY“ wird bei den unterschiedlichsten Elektromärkten und Online Plattformen zu unterschiedlichen Preisen angeboten. Unter Anbetracht möglicher Versandgebühren und Berücksichtigung identer Garantiebestimmungen wird man sich immer für das günstigste Angebot entscheiden. Aufgrund der Produktbezeichnung ist das Smartphone, egal wo man es letztlich kauft, in seiner Funktion und seinem Design stets dasselbe.

Umgemünzt auf die Sportwette wäre das Smartphone eine bestimmte Wettoption (z.B.: Sieg Bayern München gegen Borussia Dortmund am 15. Spieltag) und das Angebot die Wettquote. Im Gegensatz zum Smartphone – hier will man das niedrigste Angebot – sucht man bei den diversen Wettanbietern nach der höchsten Wettquote. Diese Wettquote wird mit dem Wetteinsatz multipliziert. Je höher die Wettquote und der Wetteinsatz, umso höher die Auszahlung.

Sofern man seine gewünschte Wettoption gefunden hat, lässt sich die Quote vergleichen. In der Bundesrepublik Deutschland muss man allerdings noch auf einen wichtigen Parameter Acht geben – die Wettsteuer. Der Quotenvergleich kann nicht abschätzen, ob der Wettanbieter die 5% Wettsteuer auf den Kunden abwälzt oder die Steuern selbst trägt. Das hat Auswirkungen auf die Auszahlung und somit den Profit. Also immer den Rechenbeispielen hier folgen und die Kalkulation beim jeweiligen Wettmarkt anwenden.

Quotenvergleich und Livewetten

Beim beliebten Livewetten empfiehlt es sich dort zu wetten, wo man bereits ein Wettkonto registriert hat. Noch besser ein Wettkonto mit Wettguthaben. Warum? Ganz einfach, die Wettquoten können sich beim Livewetten im Sekundentakt ändern und die im Wettquoten-Vergleich angezeigte Wettquote könnte nach dem Registrierungsprozess bereits veraltet sein. Quotenänderungen können vom Buchmacher mehrmals täglich durchgeführt werden. Er versucht sein Buch auszugleichen und muss so mit der Höhe der Wettquoten variieren. Also bitte um Verständnis solltest du von einer Quotenänderung betroffen sein und nicht die gewünschte Wettquote vorfinden. 

Mehrere Wettkonten vs. Loyalität zu EINEM Wettanbieter

Wettkonten bei den Partnerbuchmachern von dein-Wettanbieter.com können völlig kostenlos geführt werden und man kann ohne Einschränkung so viele Wettkonten wie möglich parallel registrieren und diese zum Wetten nutzen. Es gilt: ein Wettkonto pro Wettanbieter – bei Mehrfachkonten unter Angabe falscher Identität wird man definitiv bei der Auszahlung auf Probleme stoßen.

Hat man den Luxus, mehrere Wettkonten bei verschiedenen Wettanbietern zu führen, so kann man flexibel auf das jeweilige gesamte Wettprogramm zugreifen und so auch schnellstmöglich zur höchsten Wettquote wetten.

Zeigt man allerdings Loyalität und wettet ausschließlich bei seinem favorisierten Wettanbieter, so hat man ebenfalls eine Menge Vorteile. Ein großer Nachteil dabei ist, dass dein Wettanbieter möglicherweise NICHT die Höchstquote auf deinen gewählten Wettmarkt hält.

Vorteile beim Wetten mit exakt einem Wettanbieter

Nach Lesen der Wettanbieter-Testberichte entscheidest du dich für einen Buchmacher, der deine Bedürfnisse am besten abdeckt. Gründe können hohe Wettquoten sein, das kompetente Support Team oder beispielsweise eine ansprechende App bzw. mobile Seite. Letzteres macht dann Sinn, wenn man seine Wetten vorwiegend mobil via Smartphone oder Tablet platziert.

Auch wenn du nicht immer zur höchsten Wettquote wettest, so wird Loyalität in der Regel belohnt. Sei es durch den Wettanbieter oder durch das eigene Wohlbefinden bzw. die User Experience:

Administrativer Aufwand ist minimal: Man muss den Registrierungsprozess und Verifizierungsprozess nur einmal durchmachen. Man muss sich nicht ständig mit der Eingabe der Passwörter rumärgern bzw. seinen Desktop mit mehreren Wettapplikationen verbauen.

Laufende Angebote wie Freiwetten, Reload Bonus (Auflade Bonus): Die Eröffnungsangebote der Wettanbieter sind lukrativ und laden zur Registrierung mehrere Wettkonten ein. ABER: spielt man stets mit ein und denselben Wettanbieter, so dankt einem dieser in Form von laufenden Aktionen wie Freiwetten, Gratiswetten, Einzahlungsbonus auf die nächste Einzahlung, erhöhte Wettquoten (Price Boosts) und eventuelle Cashback Angebote (Geld zurück auf verlorene Wettscheine bei 1xBet). Die Eröffnungsangebote unterliegen ohnehin meist konservativen Umschlagsbedingungen, die vor einer möglichen Auszahlung erfüllt werden müssen. Sprich: langfristig fährt man mit Loyalität möglicherweise besser.

Identifikation mit dem Wettanbieter: Ein Wettanbieter will eine Botschaft transportieren. Kannst du dich mit dieser Botschaft identifizieren, wirst du langfristig mit einem Buchmacher wetten. Du folgst den Social-Media-Kanäle und wirst mit dem Wettanbieter interaktiv. So kann man durch gezieltes Feedback den Wettanbieter besser machen und ihn so noch mehr auf seine Wünsche abstimmen.

Kulanzvorteile für langjährige Wettkunden: Angenommen, es gibt ein Problem bei einer abgerechneten Wette. Ein Eckball wurde nicht von den Statistikern wahrgenommen und erscheint in der Matchstatistik deshalb auch nicht. Deine Wette auf „Über 10,5 Eckbälle“ gewinnt deshalb nicht, weil 10 Eckbälle gezählt wurden und der Elfte nicht registriert wurde. Bei einem langjährigen Wettkunden wird im Zweifelsfall immer für den Wettkunden entschieden. Hingegen würde man bei einem Wettkunde, der gerade mal das Eröffnungsangebot abgestaubt hat und im Kalenderjahr keine fünf Wetten platziert hat, möglicherweise eine positive Entscheidung hinauszögern bzw. sich uneinsichtig zeigen.

Zeitoptimierung durch Nutzererfahrung: Die Menüführung bzw. User Experience unterscheiden die Wettanbieter. Beschäftigt man sich Monate bzw. Jahre mit derselben App/ mobilen Version/ Desktopversion, so wird man mit der Zeit auch immer schneller seine gewünschten Wetten finden. Du kannst die Cashout Funktion im Wettschein ökonomisch bedienen und weißt auch wie lange du auf eine Auszahlung wartest ode wie hoch die jeweiligen Wettlimits sind. Weiters hat man ein Gefühl entwickelt, wann der Wettanbieter gewisse Märkte (Langzeitwetten, Spieltag Spezialwetten, etc.) online stellt. Das Alles sind bei einem neu registrierten Buchmacher zum Teil unbekannte Faktoren.