Bundesliga Sportwetten Tipp: Eintracht Frankfurt – SV Werder Bremen

Bundesliga: Eintracht Frankfurt trifft auf SV Werder Bremen

In den letzten Jahren war das Duell zwischen der Frankfurter Eintracht und dem SV Werder Bremen immer ein extrem Spannendes.

Den siebten Spieltag komplettiert das dritte von insgesamt drei Sonntagsduellen zwischen Eintracht Frankfurt und dem SV Werder Bremen. Während die SGE am Sonntag bereits ihr 16. Pflichtspiel in dieser Saison bestreiten werden und eine Euro League Auswärtsreise in den Beinen haben, konnten sich die Hanseaten in Ruhe auf ihr nächstes Match vorbereiten.

Sportwetten Tipp/Wettquote + Wettsteuer

In den letzten Jahren war das Duell zwischen der Frankfurter Eintracht und dem SV Werder Bremen immer ein extrem spannendes. Entweder man trennte sich unentschieden oder eines der beiden Teams gewann mit einem Tor Unterschied. In dieser Saison stehen die Vorzeichen etwas anders. Während die SGE am Krückstock daherkommt, konnten die Bremer unter der Woche frische Kräfte sammeln und verletzte Spieler kehrten ins Teamtraining zurück.

Wett Tipp

Sieg SV Werder Bremen
WETTQUOTE 3.2 bei Bet3000!
WETTQUOTE 4.5 bei Bet3000!
BONUS: 100% bis zu 150 Euro

Zum Abschluss des siebten Spieltages erhält man bei Bet3000 eine Auszahlung von 960 Euro für einen Einsatz von gerade mal 150 Euro. Wie setzt sich so ein hoher Gewinn mit nur einem richtigen Expertentipp zusammen? Ganz einfach. Du bist Neukunde und erhälst einen Neukundenbonus von 100% bis zu 150 Euro. Du zahlst 150 Euro ein und wettest direkt mit 300 Euro. Diese 300 Euro setzt du auf eine Wettquote von 3.2 und erhälst im Gewinnfall 960 Euro. Davon abgezogen die 150 Euro Einsatz steht ein Netto Gewinn von 810 Euro zu Buche.

Im Nettogewinn unberücksichtigt ist die Wettsteuer von 5%, diese musst du für Einzelwetten einkalkulieren. Platzierst du den Expertentipp als Livewette erhälst du den gesamten Betrag steuerfrei.

Eintracht Frankfurt

Die Mannen um den letztjährigen Trainer der Saison Adi Hütter mühen sich in den letzten Wochen von Spiel zu Spiel. Das Heimmatch am kommenden Sonntag gegen den SV Werder Bremen wird bereits das 16. Pflichtspiel in der noch jungen Saison für die SGE sein. Zum Vergleich, die Hanseaten haben erst sieben Duelle in den Beinen. Zudem kommt eine ellenlange Verletztenliste hinzu, die der ohnehin dünne Kader kaum kompensieren kann. Nichts desto trotz hört man bei den Hessen niemanden jammern und sie machen ihre Sache bisher ja auch nicht schlecht. Im DFB Pokal stehen sie in der nächsten Runde, in der Bundesliga mit 10 Punkten auf dem neunten Rang und auch in der Euro League haben sie in einer extrem schweren Gruppe ihren Mann gestanden und teilen sich den dritten Platz in.Am vergangenen Wochenende gastierte die SGE beim Aufsteiger 1. FC Union Berlin. Zwar taten sich die Frankfurter lange gegen tiefstehende Hauptstädter schwer, konnten aber noch vor der Pause durch Sommerneuzugang Bas Dost die 0:1 Führung erzielen.

Nach dem Seitenwechsel traf auch noch der andere Sturmtank Andre Silva in der 62. Minute zum 0:2. Der Anschlusstreffer durch Ujah in der 86. kam zu spät für die „Eisernen“. Somit sind die Frankfurter seit drei Pflichtspielen ungeschlagen, denn auch am vergangenen Donnerstag konnten sie drei wichtige Punkte in der Euro League einfahren.
Bei Vitoria Guimaraes nickte N’Dicka in der 36. Minute den so wichtigen 0:1 Siegtreffer ein. Leider, aus Sicht der SGE, kam es in Portugal wieder zu wüsten Fanausschreitungen. Aus dem Sektor der Eintracht Fans wurden Sitze in Richtung des portugiesischen Fanlagers geworfen. Es ist zu befürchten, dass die Eintracht diesmal nicht nur mit einer Geldstrafe von Seiten der UEFA

davonkommt, sondern auch mit einem Geisterspiel zur Strafe rechnen muss.
Am kommenden Sonntag empfängt die SGE den SV Werder Bremen. Es darf eine extrem enge Kiste erwartet werden.

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Zu den Verletzten Russ, Hasebe und Abraham gesellte sich letzte Woche auch noch Stammkeeper Trapp dazu. Er muss an der Schulter operiert werden und fällt die gesamte Hinrunde aus.
Rönnow – Toure, Hinteregger, N’Dicka – Fernandes – Durm, Kostic, Sow, Rode – Dost, Silva

SV Werder Bremen

Auch die Mannen um den begehrten Trainer Florian Kohfeldt waren schon in einer ähnlich misslichen Lage wie der nächste Gegner Eintracht Frankfurt. Viele Stammkräfte waren verletzt und man musste zwischenzeitlich Spieler von den Bremer Amateuren in der Bundesliga auflaufen lassen. Doch jammern gab und gibt es keines bei den Hanseaten. Sie haben sich der Situation gestellt und das Beste daraus gemacht. Nach und nach kommen nun die Verletzten zurück, sodass sich das Lazarett langsam lichtet.

Am vergangenen Spieltag gastierten die Bremer beim selbsternannten Titelaspiranten Borussia Dortmund. Zwar waren die Gäste immer noch ersatzgeschwächt, konnten aber nach einem Bilderbuchkonter über den wiedergenesenen Rashica bereits in der siebten Minute das 0:1 erzielen. Doch die Freude währte nicht lange, denn fast im Gegenzug glich Götze zum 1:1 aus. Marco Reus drehte noch vor der Pause die Partie zu Gunsten der Schwarz Gelben.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Bremer den BVB eiskalt. In der 55. Minute konnte Friedl, der auf Grund der Verletztenmisere ins kalte Wasser geschmissen wurde, zum 2:2 ausgleichen. Danach verteidigten die Gäste bis zum Schluss konzentriert und erstickten die rollenden Angriffe der Dortmunder im Keim. Am Ende konnten die Werderaner einen Punkt aus dem Signal Iduna Park entführen.
Am kommenden Sonntag duellieren sich die Hanseaten mit der SGE. Aus den letzten drei Auswärtsspielen in der Commerzbank Arena holten die Bremer vier Zähler.

Aufstellung SV Werder Bremen

Augustinnsson, Bartels, Füllkrug und Möhwald mussten sich einer Knie-OP unterziehen und werden noch länger ausfallen.
Die Chancen, dass Toprak am Sonntag spielen wird, stehen hingegen gut.
Pavlenka – Gebre Selassie, Toprak, Groß, Friedl – M. Eggestein, Sahin – Bittencourt, Rashica, Klaassen – Sargent

Eintracht Frankfurt – SV Werder Bremen Live Stream + Cash Out

Wenn Eintracht Frankfurt auf den SV Werder Bremen trifft ist immer für Spannung gesorgt. Wenn sie das Duell am kommenden Sonntag live vor dem Fernseher miterleben wollen, haben sie genau zwei Möglichkeiten. Entweder sie besorgen sich für viel Geld einen Receiver vom Bezahlsender SKY. Oder sie entscheiden sich für die weitaus kostengünstigere Variante. Denn der Wettanbieter 1xBet ermöglicht es ihnen nach Eröffnung eines Wettkontos und der einmaligen Einzahlung von lediglich 1€ die gesamte deutsche Bundesliga im Live Stream anzuschauen. Einzige Voraussetzung: Ihr Hauptwohnsitz darf nicht innerhalb von Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegen.

Bei Bet3000 eine Livewette auf Werder Bremen platzieren und die Wettsteuer in Deutschland umgehend. Zudem kannst du die Wette vorzeitig via Cash Out Button jederzeit abrechnen lassen und Gewinne vor dem Abpfiff einfahren. In den offenen Wetten findest du den Cash Out Betrag.

Experten Tipp falsch – Gratiswette bei Intertops sichern!

Platzierst du deinen Expertentipp über einen Partnerlink von Dein-Wettanbieter.com hast du bereits gewonnen. Bei einer Falschen Experteneinschätzung bekommst du bei Intertops eine 10 Euro Freiwette. Wie das funktioniert, erfährst du hier.