Bundesliga Sportwetten Tipp: Borussia Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt

Borussia Mönchengladbach empfängt Eintracht Frankfurt

Mit 150 Euro Einsatz kannst du als Neukunde im Sonntagsspiel Gladbach gegen Eintracht Frankfurt 1200 Euro abstauben – abzüglich des Einsatzes sind das satte 1050 Euro Gewinn.

 

Im letzten Spiel der neunten Runde kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden „Euro Fighter“ Borussia Mönchengladbach und der Frankfurter Eintracht. Zudem verspricht die Partie auf Grund der momentanen Tabellensituation viel Brisanz. Denn die Fohlen lachen von Platz eins und die Hessen sind mit nur zwei Punkten Rückstand auf dem achten Rang.

Sportwetten Tipp/Wettquote + Wettsteuer

Das Duell zwischen Borussia Mönchengladbach gegen Eintracht Frankfurt dürfte mal wieder ein heißer Ritt werden. Beide Mannschaften zeigen sich in dieser Saison extrem kampfstark und begegnen sich auch fußballerisch auf Augenhöhe.

Wett Tipp

Unentschieden
WETTQUOTE 4.0 bei Bet3000!
WETTQUOTE 4.5 bei Bet3000!
BONUS: 100% bis zu 150 Euro

Mit 150 Euro Einsatz kannst du als Neukunde im Sonntagsspiel Gladbach gegen Eintracht Frankfurt 1200 Euro abstauben – abzüglich des Einsatzes sind das satte 1050 Euro Gewinn. Dieser Gewinn bleibt dir Netto wenn du die Wettsteuer mit einer Livewette umgehst. Denn der Wettanbieter Bet3000 verrechnet keine Wettsteuer auf Livewetten.

Borussia Mönchengladbach

So etwas hat es in der Bundesligageschichte noch nie gegeben. Die Gladbacher Fohlen bleiben trotz der Niederlage vom vergangenen Spieltag bei Borussia Dortmund an der Tabellenspitze. Generell war der Kampf um Platz eins schon lange nicht mehr so spannend wie in dieser Spielzeit. Bis Rang neun hat am kommenden Wochenende jeder die Möglichkeit nach ganz oben zu hüpfen, denn es sind nur zwei Zähler Differenz.
Nach dem Motto „In der Bundesliga HUI, in der Euro League PFUI“ sieht es im internationalen Geschäft derzeit alles andere als prickelnd für die Rose Mannen aus. Der 0:4 Heimpleite im ersten Gruppenspiel gegen den Wolfsberger AC folgte ein mageres Unentschieden bei Istanbul BB. Am vergangenen Donnerstag entführten die Gladbacher einen Punkt beim AS Rom. Wie Glücklich dieses Unentschieden war zeigt die Tatsache, dass der wiedergenesene Stindl erst in der 95. Minute den Treffer zum 1:1 erzielte. In der Tabelle stehen sie aber trotzdem weiter auf dem letzten Platz.
Dafür war das Borussenderby am vergangenen Wochenende ein Spiel zum Zunge schnalzen. Beide Teams begegneten sich mit offenem Visier und suchten ihr Glück in der Offensive. Speziell im ersten Durchgang waren es die beiden Torhüter, die sich gleich mehrmals auszeichnen mussten. Bürki musste gegen Embolo und Lainer sein bestes Torwartspiel unter Beweis stellen. Auf der anderen Seite war es Sommer, der gegen Hazard und Brandt glänzend hielt. Zudem wurde ein Treffer von Hazard wegen vermeintlichen Abseits zurückgenommen. Es ging torlos in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel erwischten die Hausherren die Gladbacher eiskalt. Einen toll vorgetragenen Angriff veredelte Kapitän Reus in der 54. Minute mit der 1:0 Führung. Die Gäste brauchten eine Weile, um sich von dem Schock zu erholen. Erst in der Schlussphase wurden sie wieder in der Offensive gesichtet. Aber der für den verletzten Bürki eingewechselte Hitz hielt am Ende die drei Punkte für sein Team fest und bescherte somit den Fohlen die zweite Saisonniederlage.
Am kommenden Sonntag empfängt Gladbach die SGE. Es darf eine enge Kiste erwartet werden.

Aufstellung Borussia Mönchengladbach

Trainer Marco Rose hat mit erheblichen Verletzungssorgen in seiner Truppe zu kämpfen. So wie es derzeit aussieht, muss er auf nicht weniger als sechs vermeintliche Stammkräfte verzichten. Darunter auch Sturmtank Plea, der muskuläre Probleme hat.
Sommer – Lainer, Jantschke, Elvedi, Bensebaini – Kramer, Zakaria – Herrmann, Neuhaus, Thuram – Embolo

Eintracht Frankfurt

Wie man die im Sommer abgegebenen Stürmer Rebic, Jovic und Haller vergessen macht, zeigen gerade die Mannen um den Trainer der Frankfurter Adi Hütter. Das neue Traumduo im Sturm heißt jetzt Dost und Paciencia, welches die Tore am Fließband erzielt. Zudem haben sie einen nimmermüden Kostic, der die Außenbahn beackert als hätte er eine Pferdelunge. Kein anderes Team in Europa schlägt außerdem so viele Flanken wie die Eintracht. Unterm Strich macht das derzeit den achten Tabellenplatz mit nur zwei Zählern Rückstand auf den Platz an der Sonne.
Auch in der Euro League sind sie wieder drauf und dran für Furore zu sorgen. Nach drei Gruppenspielen stehen sie auf dem zweiten Rang und haben nur gegen den derzeitigen Tabellenführer FC Arsenal verloren. Ob es in dieser Saison wieder bis ins Halbfinale geht, bleibt abzuwarten. Den Grundstein zum Weiterkommen haben sie am vergangenen Donnerstag beim Heimsieg über Standard Lüttich gelegt. Endstand 2:1.

Das Bundesligaheimspiel am vergangenen Wochenende gegen Bayer 04 Leverkusen war bestimmt die beste Saisonleistung bisher. Speziell in der ersten Halbzeit ließen sie der Werkself keine Chance. Gleich nach vier Minuten erzielte Paciencia die 1:0 Führung und legte in der 16. Minute per verwandelten Handelfmeter mit dem 2:0 nach. Die Gäste wirkten teilweise wie Statisten und brachten bis zur Pause keine Fuß vor den anderen.
Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste aus Leverkusen mutiger, ohne aber wirkliche Torgefahr auszustrahlen. Zudem zeigte Rönnow, der den verletzten Stammkeeper Trapp auf Seiten der SGE ersetzt, dass er ein richtig guter ist. 10 Minuten vor dem Ende machte Dost in unnachahmlicher Manier mit dem 3:0 den Deckel drauf.
Am kommenden Sonntag geht es für die SGE in den Borussen Park. Von dort haben sie aus den letzten drei Bundesligagastspielen vier Punkte entführt.

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Genau wie der nächste Gegner Borussia Mönchengladbach, hat auch die SGE mit vielen verletzten Spielern zu kämpfen. Außerdem hat keine andere Mannschaft so viele Pflichtspiele in den Beinen wie die Frankfurter Eintracht.
Rönnow – Abraham, Hasebe, Hinteregger – da Costa, Sow, Rode, Kostic – Gacinovic, Paciencia, Kamada

Borussia Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt im Live Stream + Cash Out

Sie wollen das letzte Spiel der neunten Runde zwischen Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt live im Fernsehen anschauen, haben aber keinen Receiver vom Bezahlsender SKY im Haus und auch sonst keine Möglichkeit den Kracher anzusehen? Kein Problem! Denn der Wettanbieter 1xbet ermöglicht es ihnen nach Eröffnung eines Wettkontos und der einmaligen Einzahlung von mindestens 10€ die gesamte Bundesliga im Stream mitzuerleben. Einzige Voraussetzung: Ihr Hauptwohnsitz darf sich nicht innerhalb Deutschlands, Österreichs oder der Schweiz befinden.

Experten Tipp falsch – Gratiswette bei Intertops sichern!

Sollte unser Experte falsch liegen so kannst du dir eine 10 Euro Freiwette bei unserem Wettpartner Intertops sichern. Und hier erfährst du wie das funktioniert.