VFL Wolfsburg empfängt Borussia Mönchengladbach

Am kommenden Sonntagnachmittag zum 15. Spieltag empfängt der VfL Wolfsburg den Tabellenführer Borussia Mönchengladbach. Beide Teams waren unter der Woche in der Euro League im Einsatz. Während die Wölfe souverän die K. O. Phase erreicht haben, haben sich die Fohlen zum Gespött der Nation gemacht und sind aus dem Bewerb ausgeschieden.

Am kommenden Sonntagnachmittag zum 15. Spieltag empfängt der VfL Wolfsburg den Tabellenführer Borussia Mönchengladbach. Beide Teams waren unter der Woche in der Euro League im Einsatz. Während die Wölfe souverän die K. O. Phase erreicht haben, haben sich die Fohlen zum Gespött der Nation gemacht und sind aus dem Bewerb ausgeschieden.

Sportwetten Tipp/Wettquote + Wettsteuer

Borussia Mönchengladbach ist in der Bundesliga ein gern gesehener Gast in der Autostadt. Von 19 Gastspielen in Wolfsburg konnten die Fohlen nur zwei gewinnen und drei Mal teilten sie sich die Punkte. Außerdem haben die Gladbacher bestimmt noch an der bitteren Heimpleite im letzten Gruppenspiel der Euro League zu knabbern, sodass der VfL Wolfsburg am Sonntag die Nase vorne haben wird.

Wett Tipp

Sieg VFL Wolfsburg
WETTQUOTE  2.7 bei Bet3000!
WETTQUOTE 4.5 bei Bet3000!
BONUS: 100% bis zu 150 Euro

Die 15. Bundesligarunde endet mit einem wahren Klassiker und als Neukunde kannst du bei Bet3000 mit dem richtigen Expertentipp einen satten Gewinn Einfahren. Zahle 150 Euro ein und Bet3000 verdoppelt deinen Einsatz bis zu 300 Euro. Bei einer Quoten von 2.6 für einen Wolfsburg Sieg kommst du auf einen Auszahlungsbetrag von 720 Euro – abzüglich der 150 Euro Einzahlung bleiben dir 570 Euro Reingewinn. Aufpassen!

Im Rein- bzw. Nettogewinn bleibt die Wettsteuer von 5% unberücksichtigt. Diese ist bei Bet3000 für Einzelwetten zu entrichten, bei Live- und Kombinationswetten wird die Wettsteuer NICHT verrechnet.

VFL Wolfsburg

Nach den vier Niederlagen aus den letzten fünf Bundesligaspielen stehen die Mannen um den neuen Trainer Oliver Glasner mit dem Rücken zur Wand. Nur Hertha BSC Berlin und das Tabellenschlusslicht 1. FC Köln haben aus den letzten fünf Bundesligarunden weniger Punkte erzielt. In der Tabelle sind die Wölfe mittlerweile auf den neunten Rang abgerutscht. Und auch die englische Woche mit drei Spielen in sieben Tagen vor der Winterpause hat es in sich. Am kommenden Sonntag empfängt der VfL den Tabellenführer Borussia Mönchengladbach, wenige Tage später kommt der Tabellenvierte FC Schalke 04 in die Autostadt und am letzten Spieltag vor Weihnachten müssen die Wölfe zum Rekordmeister FC Bayern München. Eine Mammut Aufgabe, wenn man den Anschluss an das Spitzenfeld nicht komplett aus den Augen verlieren will.

Zumindest konnten die Wolfsburger am vergangenen Donnerstag die K. O. Phase zur Euro League endgültig eintüten. Schon vor dem letzten Gruppenspiel gegen St. Etienne waren sie qualifiziert, sodass Coach Glasner die Möglichkeit hatte langzeitverletzte Spieler wie Schlager, Ginczek oder Otavio in die Startelf zu stellen. Alle drei konnten auf ganzer Linie überzeugen und haben sich für das schwere Restprogramm in der Bundesliga angeboten. Mittelfeldmotor Schlager stand zuletzt am dritten Spieltag in der Startelf, Ginczek und Otavio wurden überhaupt noch nicht in dieser Spielzeit von Beginn gebracht. Speziell Xaver Schlagers Ballgewinne im Mittelfeld sorgten für die so wichtigen Umschaltmomente gegen St. Etienne, Ginczek fehlte noch die Präzision im Abschluss und Otavio sorgte für das Goldtor gegen die Franzosen, das am Ende den 1:0 Sieg und den gleichzeitigen Aufstieg ins Sechzehntel Finale fixierte.

Die letzten beiden Spiele in der Bundesliga haben die Wölfe hingegen verloren. Sowohl gegen den SV Werder Bremen, als auch beim SC Freiburg mussten sie mit einem Tor Unterschied den Platz als Verlierer verlassen. Und am kommenden Sonntag empfangen die Wolfsburger den Tabellenführer Borussia Mönchengladbach. Die sind ein gern gesehener Gast in der Autostadt. Seit ziemlich genau 16 Jahren hat der VfL kein Heimspiel mehr gegen die Fohlen verloren.

Aufstellung VFL Wolfsburg

Otavio und Schlager könnten auch am Sonntag in die Startelf rücken. Weghorst wird allerdings Ginczek auf die Bank verdrängen.
Casteels – Tisserand, Bruma, Brooks – William, Guilavogui, Schlager, Arnold, Otavio – Mehmedi, Weghorst

Borussia Mönchengladbach

Nach dem Motto „In der Bundesliga HUI, in der Euro League PFUI“ verabschiedeten sich die Fohlen am vergangenen Donnerstag aus dem internationalen Geschäft. Dabei hatten sie speziell in der Anfangsphase der Partie gegen Basaksehir Istanbul alles im Griff und gingen durch den Treffer von Thuram in der 33. Minute mit 1:0 in Führung. Danach ließen die Mannen um Trainer Rose aber alles vermissen, was sie sonst so stark macht. Die fehlende Aggressivität gegen den Ball und die lasche Zweikampfführung ermöglichte es den Türken noch vor der Pause zu egalisieren. Mit dem Wissen, dass der Punkt für das Weiterkommen reichen würde, taten die Borussen nur noch das Nötigste und wurden auf die fürchterlichste Art und Weise für ihre Passivität bestraft. Quasi mit dem Schlusspfiff konnten die Gäste aus Istanbul noch den 1:2 Siegtreffer erzielen und warfen die Fohlen aus dem Bewerb. Am Ende dürfte es ausgleichende Gerechtigkeit gewesen sein, denn in den Gruppenspielen zuvor waren es die Gladbacher, die in den Schlussminuten noch wichtige Tore erzielen konnten.

Vielleicht hat das Ganze aber auch etwas Gutes, denn nach dem Ausscheiden aus dem DFB Pokal und der Euro League können sich die Borussen jetzt voll und ganz auf die Bundesliga konzentrieren. Und wer weiß, vielleicht stehen sie ja genau deswegen am Ende der Spielzeit ganz oben.
Bis dato sind sie jedenfalls auf einem guten Weg. Die letzten beiden Spiele gegen direkte Konkurrenten haben sie jeweils für sich entschieden. Gegen den SC Freiburg und speziell gegen den Rekordmeister am vergangenen Wochenende konnten sie sich durchsetzen und stehen derzeit zu Recht auf Platz eins.

Das Restprogramm bis zur Winterpause spricht jedenfalls dafür, dass die Fohlen an der Spitze überwintern. Am kommenden Sonntag müssen sie jedoch zum Angstgegner VfL Wolfsburg. Danach kommt der Aufsteiger SC Paderborn und am letzten Spieltag vor Weihnachten geht es zur kriselnden alten Dame nach Berlin.

Aufstellung Borussia Mönchengladbach

Traore fällt mit Adduktorenproblemen aus. Zakaria fehlt gelgesperrt.
Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini – Benes, Kramer, Hofmann – Plea, Embolo, Thuram

VFL Wolfsburg – Borussia Mönchengladbach Live Stream + Cash Out

Ob es Borussia Mönchengladbach am kommenden Sonntag nach 16 Jahren wieder einmal schafft beim VfL Wolfsburg ein Bundesligaspiel zu gewinnen, steht noch in den Sternen. Wenn sie die Partie live im Fernsehen anschauen wollen, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder sie beschaffen sich ein Abo beim Bezahlsender SKY oder sie entscheiden sich für die weitaus kostengünstigere Variante, die ihnen der Wettanbieter 1xBet bietet. Vorausgesetzt ihr Hauptwohnsitz befindet sich nicht innerhalb von Deutschland, Österreich oder der Schweiz, ist alles was sie tun müssen ein Wettkonto eröffnen und einmalig mindestens 10€ einzahlen. Danach können sie die gesamte Bundesliga bequem im Live Stream miterleben.

Experten Tipp falsch – Gratiswette bei Intertops sichern!

jetzt dem Experten folgen und über einen Partnerlink von dein-Wettanbieter.com eine Siegwette auf den VFL platzieren. Liegt der Experte falsch und sollte der VFL nicht gewinnen so bekommst du bei Intertops eine 10 Euro Freiwette. Und so funktioniert es: Teilnahmebedingungen